Küppers-Perna | Arbeitsweise
Johanna Küppers-Perna - Supervision, Coaching, kunsttherapeutische Beratung, Seminare und Workshops. Nürnberg, info@kueppers-perna.de, 0176 45895606.
Supervision, Coaching, DGSv, Nürnberg, Küppers, Küppers-Perna, Seminare, Kurse, Beratung, Team, Einzel, Kunsttherapie, Kunsttherapeutische Beratung, TZI, Themenzentrierte Interkation, Ruth Cohn, Seminare, Workshops, Symbolon-Institut, InDerAktion, kreativ, gestalterisch, ganzheitlich, humanistisches Weltbild, Rogers, Biographiearbeit
21479
page-template-default,page,page-id-21479,ajax_fade,page_not_loaded,,select-theme-ver-3.6,popup-menu-fade,wpb-js-composer js-comp-ver-5.0.1,vc_responsive
 

Arbeitsweise

Meine Grundhaltung ist durch ein humanistisches Menschenbild geprägt und daher durch Wertschätzung, Empathie und Echtheit gekennzeichnet. Ich bin der Überzeugung, dass jeder Mensch einzigartig und selbst-verantwortlich ist.
Ich bin interessiert an dem „ganzen“ Menschen, an dem Individuum, der Person, der ich begegne.
Es ist mir wichtig, andere Menschen ernst zu nehmen, ihnen zuzuhören und zu versuchen, zu verstehen, wie sie denken und fühlen.
Ich glaube, dass es für jeden Menschen wichtig ist, sich selber Schritt für Schritt stets mehr kennenzulernen, sich zu begegnen und sich berühren zu lassen.
Desto bewusster mir meine eigene Haltung wird und sie anderen gegenüber ist, desto klarer kann ich auch agieren und reagieren und gegebenenfalls verändern.
Wenn ich selber erkenne, wer ich bin, wie ich sein kann und welche Bedürfnisse ich habe, kann ich auch andere Menschen wirklich wahrnehmen in ihrer Individualität und in ihrer Eigenheit.

 

Meine Arbeitsweise zeichnet sich durch einen kreativen, ganzheitlichen, prozessorientierten Ansatz aus, der lebendiges Lehren und Lernen ermöglicht. Da jede Person einzigartig ist und individuelle Bedürfnisse hat, biete ich eine breite Palette an Methoden an. Dabei ist es mir sehr wichtig, dass meine Vorgehensweise transparent und nachvollziehbar und auf die jeweiligen Ausgangssituationen und individuellen Ziele zugeschnitten ist.
Mir ist es wichtig, als Supervisorin, Coach und Beraterin zu versuchen, eine möglichst neutrale Position im Sinne der Allparteilichkeit einzunehmen und die Menschen in ihrer Unterschiedlichkeit und Vielfalt als gleichwertig anzusehen.
Dafür braucht es ein wertschätzendes und respektvolles Miteinander, was nicht immer selbstverständlich in der heutigen Arbeitswelt ist, in der sehr wenig wertgeschätzt und gelobt wird, sondern in der vielmehr nur die Leistung statt die Person im Vordergrund steht.
Grundlage für eine effektive Zusammenarbeit ist für mich eine vertrauensvolle Atmosphäre und kooperative Kommunikation, welche durch Offenheit und Respekt geprägt ist.