Küppers-Perna | Aktuelles
Johanna Küppers-Perna - Supervision, Coaching, kunsttherapeutische Beratung, Seminare und Workshops. Nürnberg, info@kueppers-perna.de, 0176 45895606.
Supervision, Coaching, DGSv, Nürnberg, Küppers, Küppers-Perna, Seminare, Kurse, Beratung, Team, Einzel, Kunsttherapie, Kunsttherapeutische Beratung, TZI, Themenzentrierte Interkation, Ruth Cohn, Seminare, Workshops, Symbolon-Institut, InDerAktion, kreativ, gestalterisch, ganzheitlich, humanistisches Weltbild, Rogers, Biographiearbeit
21520
page-template-default,page,page-id-21520,ajax_fade,page_not_loaded,,select-theme-ver-3.6,popup-menu-fade,wpb-js-composer js-comp-ver-5.0.1,vc_responsive
 

Aktuelles

TZI-Seminar (Persönlichkeitskurs) „Eigenständig und abhängig: die Spielräume und Grenzen meiner Selbstleitung nutzen“ – Oktober 2018

ausgeschrieben unter www.ruth-cohn-institute.org

Offene Supervisionsgruppe ab Frühjahr 2018
im HebammenEck in der Künhoferstraße 27, 90489 Nürnberg

www.dashebammeneck.de

Seminar in der Akademie für Hospizarbeit und Palliativmedizin Nürnberg gGmbH:

Die Kunst zu sterben- die Kunst zu leben

am Sa, 03.03.2018, 10.00 bis 15.00 Uhr

Weitere Infos und Anmeldung unter: https://www.hospizakademie-nuernberg.de

 

Sterben, Tod und Trauer sind Prozesse, die jeder Mensch für sich alleine durchläuft und wofür es kein »Rezept« und keine Anleitung gibt wie sonst für so viele andere Dinge im Leben. Sicher ist nur, dass alle drei zum Leben dazu gehören. Kunst und Kreativität in ihrer ganzen Vielfalt bereichern das Leben der Menschen. Sie tragen zur Lebensqualität bei und eröffnen neue Sichtweisen, regen zum Nachdenken und gleichzeitig zum Entspannen an. Die kreativen Ausdrucksformen wie Malen und Gestalten ermöglichen einen anderen Zugang zu sich und der eigenen Erlebniswelt mit inneren Bildern und Vorstellungen. Gerade da, wo es schwierig ist, die »richtigen« Worte zu finden, kann es hilfreich sein, den eigenen inneren Bildern eine äußere Gestalt zu geben. In diesem Seminar werden Sie durch Farben, Formen, Abbildungen, Symbole und verschiedene kreative Materialien angeregt, über Ihre Erfahrung mit und Ihre Beziehung zu Tod, Sterben und Trauer nachzudenken und sich auszutauschen. Mit kreativen Übungen, Selbsterfahrung und im Gespräch mit anderen können Sie an diesem Tag neue und alt bekannte Ausdrucksformen für sich entdecken. Diese etwas andere Beschäftigung mit dem Thema Tod, Sterben und Trauer fördert das Bewusstsein für die eigenen Gefühle, Bilder, Wünsche und Erwartungen und unterstützt dadurch einen entspannten und achtsameren Umgang mit sich selbst und im Arbeitsumfeld